Eine intersektionale Perspektive auf den Jazz

07.04.2022 | 19:00-20:30Uhr


Themenbereich: Diversität und Intersektionalität


Format: Keynote


Referent*in: Prof. Dr. Rosa Reitsamer


Inhalt: Die Veranstaltung fasst viele der im Rahmen des ersten Semesters der Digitalen Akademie thematisierten Aspekte in einem intersektionalen Blick auf soziale Ungleichheitsstrukturen in der Musik zusammen. Dabei nutzt Prof. Dr. Rosa Reitsamer ihre Forschung zur Popularmusik, um sie auf das Phänomen von Ein- und Ausschlüssen sowie Netzwerken und Karrierewegen im Jazzbereich zu übertragen.



Prof. Dr. Rosa Reitsamer ist Professorin für Musiksoziologie und Institutsleiterin des Instituts für Musiksoziologie an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Musikarbeitsmärkte und Werdegänge von Musikschaffenden sowie eine intersektionale Perspektiven auf Musik, Gender und soziale Ungleichheitsstrukturen.


https://www.mdw.ac.at/ims/team/rosa-reitsamer/




Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist hier möglich.


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Jazzinstitut Berlin statt.