Insight Out @ Jazzpilot*innen »Diversitätssensible Jazzpädagogik«

07.12.2022 | 19.00 Uhr


++Anmeldung++


Format: Panel


Themenbereich: Bildung


Gäste: Vincent Bababoutilabo, Dr. Monika Herzig


Start frei für die Jazzpilot*innen

Im kommenden Jahr beginnt die Praxisphase der Jazzpilot*innen, einer Kooperation der Deutschen Jazzunion und der Bundeszentrale für politische Bildung. Neue Workshopformate sollen Kinder dabei nicht nur Jazz und Improvisation nahe bringen, sondern auch ihre Ambiguitätstoleranz schulen, die so wichtig für ein demokratisches Grundverständnis ist.

Nach einem kurzen Bericht zur zweijährigen Planungs- und Recherchephase geben wir einen ersten Ausblick auf die Bewerbung um Fördermittel im Rahmen dieses Projekts.

Anschließend sprechen mit Dr. Monika Herzig und Vincent Bababoutilabo zwei Expert*innen, die auf unterschiedliche Weise mit ihrer Arbeit Diversität im Musikunterricht fördern. Damit beleuchten sie ein Kernanliegen in der Arbeit der Jazzpilot*innen.


Vincent Bababoutilabo • Foto: © Mark Hellerau

Vincent Bababoutilabo ist ein in Berlin lebender Musiker, Autor und Aktivist an der Schnittstelle zwischen Kunst und Politik. Er ist Mitglied in zahlreichen zivilgesellschaftlichen Initiativen wie bspw. dem NSU-Tribunal oder der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund e.V.). Vincent ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni-Göttingen in einem Projekt, in dem zu Widerständigkeit, Kämpfen und Bewegungen von migrantischen und BPoC-Akteur*innen geforscht wird. Zu seinen Veröffentlichungen gehören die Hörspaziergänge ZURÜCKerzählt, das Album "Rosa Shakur" und die rassismuskritische, musikpädagogische Schrift "Africa Bling Bling Hakuna Matata."


https://bababoutilabo.jimdofree.com/


Monika Herzig • Foto: © Sarah Slover

Dr. Monika Herzig ist Senior Lecturer an der Indiana University und Autorin von "David Baker - A Legacy in Music" (IU Press), "Experiencing Chick Corea: A Listener's Companion" (Rowman and Littlefield, 2017) und Mitherausgeberin von "Jazz and Gender" (Routledge, 2022). Außerdem ist sie Vorsitzende des Jazz Education Network Research Committee und Herausgeberin von JAZZ (Jazz Education in Research and Practice, IU Press). As a jazz pianist she has toured the world, opened for acts such as Power of Tower, Sting, Yes and her music has won DownBeat Magazine Awards and is featured on NPR and JazzWeek. Her awards include a 1994 Down Beat Magazine Award for Best Original Song, a Jazz Journalist Association Hero 2015 award, as well as grants from the NEA, the Indiana Arts Commission, MEIEA, Jazz Tours, the US Embassy among others. Monika is a CASIO Artist.


https://www.monikaherzig.com/


Zur Anmeldung klicke hier.


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Projekt Jazzpilot*innen statt, das von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert wird.