top of page

Insight Out @ Radio Jazz Research: Präsentation Jazzstudie 2022 & Jazzpilot*innen-Dokumentation

06.01.2023 | 14:30 Uhr


++Anmeldung++


Format: Keynote


Speaker: Jakob Fraisse, Jan Darius Monazahian


Mit dem Jahr 2023 beginnt eine neue Kooperation zwischen der Deutschen Jazzunion und Radio Jazz Research (RJR). Künftig wollen wir uns in die Fachtagungen von RJR, die drei- bis viermal im Jahr an unterschiedlichen Orten stattfinden, inhaltlich einbringen und die Veranstaltungen im Rahmen unserer Digitalen Akademie „Insight Out“ auch online zugänglich machen. Den Auftakt machen wir mit einer Präsentation der Jazzstudie 2022 sowie einer ersten Vorstellung der Jazzpilot*innen-Dokumentation am 6. Januar 2023, 14:30–16 Uhr in Münster. Jakob Fraisse, Leiter Bildung & Forschung bei der Deutschen Jazzunion und Co-Autor der Jazzstudie 2022, präsentiert die Jazzstudie 2022 und steht anschließend für Fragen zur Verfügung. In die Jazzpilot*innen-Publikation gibt Redaktionsleiter Jan Monazahian einen ersten Einblick und steht für Fragen zur Verfügung. Übrigens: Für 2023 ist eine Pilotphase mit ersten Projekten geplant, für die sich Interessierte nun unter http://www.deutsche-jazzunion.de/jazzpilotinnen/ bewerben können. Eine Teilnahme an diesem Programmpunkt der Tagung ist vor Ort oder digital möglich. Weitere Informationen zum Verein Radio Jazz Research findest du unter www.radiojazzresearch.de.


Jakob Fraisse • Foto: © Privat

Jakob Fraisse leitet bei der Deutschen Jazzunion den Bereich Bildung & Forschung und ist Co-Autor der Jazzstudie 2022.

Vor und neben seiner Tätigkeit bei der Deutschen Jazzunion war und ist Jakob Veranstaltungskaufmann, Sozial- und Kulturwissenschaftler, Musikjournalist und Musiker. Aufgewachsen im Ruhrgebiet, ausgebildet im domicil Dortmund und der Glenn Buschmann Jazzakademie, kam er schon früh mit Jazz in Berührung. Als Veranstaltungskaufmann beschäftigen ihn seitdem organisatorische, konzeptionelle und finanzielle Aspekte des Jazz. Als Kultur- und Wirtschaftswissenschaftler forscht er zur Prekarisierung von Kulturakteur*innen und zur Kulturökonomie in Zeiten der Krise. Als Journalist schreibt er Artikel und Konzertkritiken. Als E- und Kontrabassist kennt er die Höhen und Tiefen des Musiker-Daseins. Während seiner langjährigen Tätigkeit für die jazzahead! hat er die deutsche Jazzszene kennen und schätzen gelernt.



Jan Darius Monazahian • Foto: © Pressefoto

Seit April 2022 arbeitet Jan Darius Monazahian als studentischer Mitarbeiter für die Deutsche Jazzunion. Er unterstützt die Öffentlichkeitsarbeit der Digitalen Akademie „Insight Out“ und plant den Aufbau einer Veranstaltungs-Mediathek. Bereits seit Sommer 2021 ist er am Projekt Jazzpilot*innen beteiligt und dokumentiert die laufende Projektphase.

Neben seiner Tätigkeit bei der Deutschen Jazzunion studiert Jan Jazzflöte am Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück. 2018 schloss er außerdem einen Master in visueller Anthropologie an der Georg-August-Universität Göttingen ab und forschte zu Improvisation im Alltag und Jazzpädagogik in Deutschland. Jan wohnt und arbeitet in Osnabrück.



Zur Anmeldung klicke hier.






bottom of page